Learn More

Andreas Gryphius

(11 October 1616 – 16 July 1664 / Silesia)

Poems of Andreas Gryphius

1. Es ist alles eitel 1/1/2004
2. Grabschrift Marianae Gryphiae, 1/1/2004
3. Tears Of The fatherland 4/20/2010
4. Tränen des Vaterlandes 1/1/2004

Tränen des Vaterlandes

Wir sind doch nunmehr ganz, ja mehr denn ganz verheeret!
Der frecher Völker Schar, die rasende Posaun,
Das vom Blut fette Schwert, die donnernde Karthaun
Hat aller Schweiß und Fleiß und Vorrat aufgezehret.

Die Türme stehn in Glut, die Kirch ist umgekehret,
Das Rathaus liegt im Graus, die Starken sind zerhaun,
Die Jungfraun sind geschänd't, und wo wir hin nur schaun,
Ist Feuer, Pest und Tod, der Herz und Geist durchfähret.

[Hata Bildir]